AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

Lieferung- und Geschäftsbedingungen Markus Lange Fotografie Bildarchiv

 

I.                Allgemeines

 

1.1. Die allgemeinen Lieferungs- und Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge zwischen dem Markus Lange, Kennenburger Straße 31 / 1, 73732 Esslingen (nachfolgend als Anbieter genannt) und den Erwerbern von Nutzungsrechten (im nachfolgenden Kunde genannt).

 

1.2. Im Geschäftsverkehr zwischen Anbieter und Kunde gelten grundsätzlich diese AGB. Abweichenden Geschäftsbedingungen wird hiermit widersprochen. Abweichende Geschäftsbedingungen erlangen keine Gültigkeit, es sei denn, dass der Anbieter dies schriftlich anerkennt.

 

 

1.3. Diese AGB gelten für alle dem Kunde überlassenen Bildwerke. Der Käufer erkennt an, dass es sich bei dem vom Anbieter bereitgestellten Bildmaterial um Lichtbildwerke im Sinne von §2 Abs.1 Ziffer 5 UrhG handelt.

 

1.4. Der Kunde ist verpflichtet, sich mit seinen Daten vollständig und korrekt zu registrieren.

 

1.5. Beim Log-in erhält der Kunde eine Kundennummer und ein Passwort. Das Passwort ist vertraulich zu behandeln und darf Dritten nicht zugänglich gemacht werden. Der Kunde haftet für die durch evtl. Missbrauch seines Passworts entstandenen Schäden.

 

II.              Überlassenes Bildmaterial

 

2.1. Die AGB gelten für jegliches dem Kunden überlassenes Bildmaterial, gleich in welcher Schaffensstufe oder in welcher technischen Form. Sie gelten insbesondere für elektronisches oder digital übermitteltes Bildmaterial.

 

2.2. Das überlassene Bildmaterial bleibt Eigentum des Fotografen, und zwar auch in dem Fall, dass Schadensersatz hierfür geleistet wird.

 

2.3. Der Kunde hat das Bildmaterial sorgfältig und pfleglich zu behandeln und darf es an Dritte nur zu geschäftsinternen Zwecken der Sichtung, Auswahl und technischen Verarbeitung weitergeben.

 

2.4. Reklamationen, die den Inhalt der gelieferten Sendung oder Inhalt, Qualität oder Zustand des Bildmaterials betreffen, sind innerhalb 48 Stunden nach Empfang mitzuteilen. Anderenfalls gilt das Bildmaterial als ordnungsgemäß, vertragsgemäß und wie verzeichnet zugegangen.

 

III.            Nutzungsrechte

 

Lizenzpflichtiges Bildmaterial (Rights Managed/RM)

 

3.1. Der Kunde erwirbt grundsätzlich nur ein einfaches Nutzungsrecht zur einmaligen Verwendung.

 

3.2. Ausschließliche Nutzungsrechte, medienbezogene und räumliche Exklusivrechte und Sperrfristen müssen gesondert vereinbart werden und bedingen einen Aufschlag von mindestens 100% auf das Grundhonorar.

 

3.3. Mit der Lieferung wird lediglich das Nutzungsrecht übertragen für die einmalige Nutzung des Bildmaterials zu dem vom Kunden angegebenen Zweck und in der Publikation und in dem Medium oder Datenträger, welche der Kunde angegeben hat oder welche sich aus der Auftragserteilung ergibt. Im Zweifelsfall ist das Objekt (Buch, Reiseführer, Kalender, Zeitschrift usw), für das das Bildmaterial zur Verfügung gestellt worden ist,maßgeblich.

 

3.4. Jede über Ziffer 3.3. hinausgehende Nutzung, Verwertung, Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröffentlichung ist honorarpflichtig und bedarf der vorherigen ausdrücklichen Zustimmung des Fotografen. Dies gilt insbesondere für:

·      die Zweitverwendung oder Zweitveröffentlichung, insbesondere in Sammelbänden, produktbegleitenden Prospekten, bei Werbemaßnahmen oder bei sonstigen Nachdrucken,

·      die Digitalisierung, Speicherung oder das Duplizieren des Bildmaterials auf Datenträgern aller Art (z.B. magnetische, optische, magnetooptische oder elektronische Trägermedien wie CD-ROM, DVD, Disketten, Festplatten, Arbeitsspeicher, Mikrofilm, etc.), soweit diese nicht nur der technischen Verarbeitung des Bildmaterials gemäß Ziffer III 3.3. AGB dient.

·      jegliche Vervielfältigung oder Nutzung der Bilddaten auf CD-ROM; Cdi, Disketten oder ähnlichen Datenträgern

·      jegliche Aufnahme oder Wiedergabe der Bilddaten im Internet oder in Online-Datenbanken oder in anderen elektronischen Archiven (auch soweit es sich um interne elektronische Archive des Kunden handelt),

·      die Weitergabe des digitalisierten Bildmaterials im Wege der Datenfernübertragung oder auf Datenträgern, die zur öffentlichen Wiedergabe auf Bildschirmen oder zur Herstellung von Hardcopies geeignet sind.

 

3.5. Veränderungen des Bildmaterials durch Foto-Composing, Montage oder elektronische Hilfsmittel zur Erstellung eines neuen urheberrechtlich geschützten Werkes sind nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Anbieters und nur bei Kennzeichnung mit [M] gestattet. Auch darf das Bildmaterial nicht abgezeichnet, nachgestellt fotografiert oder anderweitig als Motiv verwendet werden.

 

3.6. Der Kunde ist nicht berechtigt, die ihm eingeräumten Nutzungsrechte ganz oder teilweise an Dritte, auch nicht auf andere Konzern- oder Tochterunternehmen zu übertragen.

 

3.7. Jegliche Nutzung, Wiedergabe oder Weitergabe ist nur gestattet unter der Voraussetzung der Anbringung des vom Fotografen vorgegebenen Urhebervermerks in zweifelsfreier Zuordnung zum jeweiligen Bild.

 

IV.           Haftung

 

4.1. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekten, es sei denn, es wird ein entsprechendes, vorhandenes Release-Formular ausdrücklich erwähnt oder beigefügt. Der Erwerb von Nutzungsrechten über das fotografische Urheberrecht hinaus sowie die Einholung von Veröffentlichungs-genehmigungen bei Museen, Sammlungen etc. obliegt dem Kunden.

 

4.2. Der Anbieter gewährt keine Rechte und übernimmt keine Haftung für die Verwendung von Namen, Marken, eingetragenen Verpackungen, registrierten, nicht registrierten oder geschützten Designs oder Kunstwerke.

 

4.3.Das Bildmaterial darf nicht in pornografischer, diffamierender, beleidigender oder anderweitig rechtswidriger Weise verwendet werden, weder direkt noch implizit oder in Kombination mit anderen Materialien.

 

4.4. Der Kunde trägt die Verantwortung für die Betextung sowie die sich aus der konkreten Veröffentlichung ergebenden Sinnzusammenhänge.

 

V.             Honorar

 

5.1. Die Verwendung der wasserzeichengeschützten Layoutdateien ist kostenfrei.

 

5.2. Der Bildpreis richtet sich nach Art und Umfang der Verwendung (Rights Managed). Die gesetzliche Mehrwertsteuer wird nicht erhoben, da der Fotograf Kleinunternehmer gemäß § 19 UStG ist.

 

 

5.3. Wurde kein Honorar vereinbart, bestimmt es sich bei lizenzpflichtigem Bildmaterial (RM) nach der aktuellen Bildhonorarübersicht der Mittelstandgemeinschaft Foto-Marketing (MFM).

 

5.4. Das Honorar bei lizenzpflichtigem Bildmaterial gilt nur für die einmalige Nutzung des Bildmtarials gemäß Ziff. III 3 oder 2.

 

5.5. Auf das Honorar wird keine Mehrwertsteuer erhoben.

 

5.6. Eine Aufrechnung oder die Ausübung des Zurückbehaltungsrechts ist nur gegenüber unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen des Kunden zulässig. Zulässig ist außerdem die Aufrechnung mit bestrittenen aber entscheidungsreifen Gegenforderungen.

 

VI.           Belegexemplar  

 

Der Kunde wird dem Anbieter nach Veröffentlichung kostenlos ein Belegexemplar zur Verfügung stellen.

 

 

VII.          Vertragsstrafe, Schadensersatz

 

7.1. Bei jeglicher unberechtigten (ohne Zustimmung des Anbieters erfolgten) Nutzung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bildmaterials ist für jeden Einzelfall eine Vertragsstrafe in Höhe des fünffachen Nutzungshonorars zu zahlen, vorbehaltlich weitergehender Schadensersatzansprüche.

 

7.2. Bei unterlassenem Urhebervermerk ist ein Aufschlag in Höhe von 100% des Nutzungshonorars zu zahlen.

 

7.3. Durch die Ziffer VII. vorgesehenen Zahlungen werden keine Nutzungsrechte begründet.

 

VIII.        Nebenabreden, Erfüllungssort, Gerichtsstand

 

8.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart, und zwar auch bei Lieferungen ins Ausland.

 

8.2. Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

 

8.3. Etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine sinnentsprechende, wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.

 

8.4. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Esslingen am Neckar.